Sie suchen nach "so vorteilhaft wie möglich"? Sehen "Plastik" skeptisch? Willkommen bei SERA!

Vorweg…

Die „Heizwand“ erfanden die Römer 100 Jahre nach der Fußbodenheizung. Die Heizwand mit Stahlrohren kam so um 1910 auf. In den 1980er Jahre kam sie wieder, diesmal mit Fußbodenheizungs-Rohrschlangen im Wandverputz.

Aber schon vorher, 1978, stand am Anfang des Booms der Produktgattung „Wandflächenheizung“ die „SERA®Wandheizung“!
Dieser Meilenstein moderner Wandheiz-Technik legt ein Unterscheiden zwischen dieser „Wandheizung“ sowie der heute üblichen „Heizwand“ nahe:

  • Die Wandheizung von SERA® erhält durch das vorgefertigte, aufwändige Rohrsystem wichtige Funktionen die nachhaltig – also immerwährend über Jahrzehnte wirksam bleiben!
  • Anders die Heizwand! Deren einfaches, auf der Baustelle in Form gebrachtes Rohrsystem reduziert die Eigenschaften auf niedrige Anschaffungskosten. Dieser Einmal-Vorteil bedingt im Vergleich technische Nachteile auf Produktlebensdauer.

SERA®Wandheiz-Technik: Perfektion im Sinne edelster Raumheiz-Art

Höchste Wärmebehaglichkeit und Wohngesundheit ohne sichtbare Heizkörper:

  • (kunststofffreie) SERA®Einputz-Heizkörper aus Kupfer, in der für SERA typischen Highquality-Konzeption und Profi-Qualität
  • liegen unsichtbar im Wandverputz / für alle Putzarten geeignet (Lehm oder klassischer Kalk voran) / geben Putzen Stabilität, beugen Putzrissen vor und ermöglichen Dämmstoff als Untergrund (bei Außenwänden wichtig)
  • mit 40 Jahren das am längsten und problemfrei bewährte Wandheizungs-System
  • herausragend in punkto Funktion, Baubiologie, Wirkungsgrad, Hydraulik und vor allem: Kundenzufriedenheit – nur das Beste ist gut genug!
  • Baukastenartiges Standard-Baugrößen-Programm und Zubehör für sicheres Montieren beliebiger, selbst komplizierter Rohrsysteme mit gleichbleibend positiven System-Eigenschaften


Warum überhaupt Wandheizungen?

Mehr zum Thema Mehr zur Technik

Beispielbeschreibung des Bildes oben...

Beispielbeschreibung des Bildes oben...